Veranstaltungen

Russlanddeutsche Frauen, November 1929; Foto: Bundesarchiv
23. November - 16. Dezember

Deutsche aus Russland. Geschichte und Gegenwart

Ausstellungseröffnung: Mi, 23.11. 16.00 Uhr  | Reihe Deutsche aus Russland
Im 18. Jahrhundert wanderten viele Deutsche aus wirtschaftlichen Gründen…

Ausstellungseröffnung: Mi, 23.11. 16.00 Uhr  | Reihe Deutsche aus Russland
Im 18. Jahrhundert wanderten viele Deutsche aus wirtschaftlichen Gründen nach Russland aus. Als Siedler ließen sie sich im Zarenreich nieder und erlebten die wechselvolle Geschichte der politischen und gesellschaftlichen Umbrüche vom Russischen Zarenreich zum Sowjetsystem schmerzvoll mit. Als Spätaussiedler kehrten seit 1950, vor allem aber seit den 1990er Jahren rund 2,5 Millionen nach Deutschland zurück. Die Wanderausstellung präsentiert Schicksalswege deutscher Familien in Russland und der Sowjetunion sowie ihre Integration in die heutige bundesdeutsche Gesellschaft.

In Kooperation mit: Ortsgruppe Düsseldorf der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V.

01. Dezember - 13. Januar

Von Räubern, Hexen und Gespenstern

Otfried Preußler – der Geschichtenerzähler aus den böhmischen Wäldern | Reihe Otfried Preußler     
Ausstellungseröffnung: 1.12., 17.30Uhr

Otfried…

Otfried Preußler – der Geschichtenerzähler aus den böhmischen Wäldern | Reihe Otfried Preußler     
Ausstellungseröffnung: 1.12., 17.30Uhr

Otfried Preußler (1923–2013) gehört zu den beliebtesten deutschsprachigen Kinderbuchautoren. Mit dem Räuber Hotzenplotz, der Kleinen Hexe, Krabat und dem Kleinen Gespenst schuf er einzigartige literarische Figuren, die seit Generationen nicht nur Kinder begleitet und ihnen großes Lesevergnügen bereitet. Die Ausstellung widmet sich dem Leben und dem Werk des aus der böhmischen Stadt Reichenberg (heute Liberec) stammenden Autors.

17.30 Uhr Auftritt des Kindergartenchores »Die Wawuschels«
18.00 Uhr Theateraufführung: Krabat-Szenen von Schülerinnen und Schülern des Cecilien-Gymnasiums Düsseldorf, Leitung: Esther Beucker und Renate Siebertz

Anschließend Rundgang durch die Ausstellung

Laufzeit der Ausstellung: 02.12.2016 bis 13.01.2017
geschlossen: 23.12.2016 bis 08.01.2017

Sollten Sie in größeren Gruppen kommen, bitten wir um Voranmeldung: 0211-1699111 oder grabowski@g-h-h.de

Filmszene
14. Dezember, 19:00 - 21:00

Dál nic/Byeway

Film – CZ 2013, 75 min, OmeU, Regie: Ivo Bystřičan | Reihe: Tschechischer DokFilm am Mittwoch
Nicht nur hierzulande kennt man große Bauprojekte wie die…

Film – CZ 2013, 75 min, OmeU, Regie: Ivo Bystřičan | Reihe: Tschechischer DokFilm am Mittwoch
Nicht nur hierzulande kennt man große Bauprojekte wie die Elbphilharmonie oder den Berliner Flughafen, die zu Kostenexplosionen und ewigen Baustellen führen. In Tschechien schleppt sich der Bau der Autobahn D8, die Prag mit Dresden und Berlin verbinden soll, auch schon mehrere Jahre dahin.
Dieses Langzeit-Projekt, zu dessen Fertigstellung seit Jahren nur 16 Kilometer Fahrbahn fehlten und das dann auch noch die Kräfte der Natur zu spüren bekam, hat der Regisseur Ivo Bystřičan mit der Filmkamera begleitet. Er porträtiert verschiedene Menschen, die vom Autobahnbau betroffen sind und ganz unterschiedliche Interessen und Meinungen zu dem umstrittenen Bauprojekt haben.

Foto: Thienemann-Verlag
16. Dezember, 18:00 - 20:00

Der Räuber Hotzenplotz feiert Weihnachten!

Ein Theaterstück von und mit Kindern und Eltern in Kooperation mit Kin-Top e.V. | Reihe Otfried Preußler

Der Räuber Hotzenplotz möchte Weihnachten…

Ein Theaterstück von und mit Kindern und Eltern in Kooperation mit Kin-Top e.V. | Reihe Otfried Preußler

Der Räuber Hotzenplotz möchte Weihnachten feiern! Kann er aber nicht. Er weiß gar nicht, wie es geht, denn sein geistiger Vater, der Schriftsteller Otfried Preußler, hat ihn nie einen Heiligen Abend erleben lassen. Doch da kommen ihm die anderen Figuren aus Preußlers Geschichten zu Hilfe: Der Bäcker-Ferdl, der Nappl-Karl und die Klimper-Jule erleben eine wahrhaft wunderbare Weihnachtsgeschichte aus dem tiefen der böhmischen Wälder. Mit selbst gestaltetem Bühnenbild, Tanz- und Gesangseinlagen präsentiert die Theatergruppe von Kin-Top e.V. ein eigenes musikalisches Bühnenstück, an dem auch der Räuber Hotzenplotz seinen Spaß hat.