Gruß aus Oppeln. Die aktuelle Situation der deutschen Minderheit in Schlesien

03. Juli
19:00 – 20:30

Film und Gespräch mit Beata Kubica und Dr. Gerhard Schiller 

Die oberschlesische Stadt Oppeln (Opole) ist heute ein wichtiges Zentrum der in Polen lebenden Deutschen. Mit der aktuellen Situation der deutschen Minderheit im Oppelner Schlesien und ihrer kulturellen Bildungsarbeit befassen sich zwei Kurzfilme: »Die Deutschen in Polen« bietet einen Einblick zu den Hintergründen und der Organisation der Deutschen in Polen, der 30-minütige Dokumentarfilm «Gruß aus Oppeln« (2017) ist ein herausragendes Beispiel für die Vermittlungsarbeit der Minderheit. Im Anschluss folgt ein Gespräch mit den am Film beteiligten Historikern Beata Kubica und Gerhard Schiller.


In Kooperation mit: Kulturreferat für Oberschlesien

Zurück