Tomáš Kafka – Dichter, Übersetzer und Diplomat

Foto: ČNFB
05. Dezember
19:00 – 20:30

Ein Gespräch zum Stand der tschechisch-deutschen (Kultur-)Beziehungen

1965 in Prag geboren, wirkte Tomáš Kafka von 1991 bis 1995 als Kulturattaché seines Landes in Berlin, anschließend als tschechischer Botschafter in der Republik Irland. 1998 bis 2005 stand er an der Spitze des Deutsch-Tschechischen Zu-kunftsfonds und wurde 2001 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Derzeit ist er Leiter der Mitteleuropa-Abteilung im tschechischen Außenministerium, wird jedoch in Kürze das Amt des tschechischen Botschafters in der Bundesrepublik Deutschland übernehmen. Auch als Übersetzer namhafter zeitgenössischer Autoren wie Thomas Brussig, Hans-Magnus Enzensberger, Bernhard Schlink und Klassikern wie Wilhelm Busch ist Tomáš Kafka Deutschland seit Jahrzehnten eng verbunden. Er selbst ist Lyriker und Dramatiker. Seine deutschsprachigen Gedichte erschienen unter anderem in der FAZ. Moderation: Michael Serrer (Literaturbüro NRW)

In Kooperation mit: Literaturbüro NRW und Lehrstuhl für Geschichte und Kulturen Osteuropas an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Zurück