05. Juli - 31. Juli

Briefmarken der Deutschen Demokratischen Republik 1949 bis 1957

Teil 7 der Ausstellung »Große Mächte in kleinen Formaten«

Teil 7 der Ausstellung »Große Mächte in kleinen Formaten«

Foto: Verlag C.H. Beck
24. Juli, 19:00 - 21:00

Hans Pleschinski »Wiesenstein«

Lesung im Rahmen des deutsch-niederländischen Festivals »Literarischer Sommer« 

Im Februar 1945 verlässt der deutsche Großschriftsteller und…

Lesung im Rahmen des deutsch-niederländischen Festivals »Literarischer Sommer« 

Im Februar 1945 verlässt der deutsche Großschriftsteller und Nobelpreisträger Gerhart Hauptmann mit seiner Frau das durch Bombenangriffe zerstörte Dresden. Der schwerkranke Autor war dort zur Erholung im Sanatorium und hatte die schweren Angriffe auf die Stadt miterlebt. Nun will das Ehepaar zurück nach Schlesien, wo die beiden mit der Villa »Wiesenstein« einen prächtigen Rückzugsort im Riesengebirge besitzen. Dort wollen sie in einer hinreißend schönen Landschaft ein immer noch luxuriöses Leben führen – inmitten der Barbarei. Aber war es die richtige Entscheidung? Überhaupt im Dritten Reich zu bleiben? Und was war der Preis dafür? Können sie und ihre Entourage unbehelligt leben, jetzt, da der Krieg allmählich verloren ist, russische Truppen und polnische Milizen kommen und das alte Schlesien untergeht? In seinem Roman erzählt Hans Pleschinski episodenreich und spannend von den letzten Lebensmonaten des Schriftstellers Gerhart Hauptmann, vom Ende des Krieges, dem Verlust von Heimat, von der großen Flucht und vergegenwärtigt so eine Welt, die verloren ist.

Hans Pleschinski, geboren 1956 in Celle, arbeitet am Theater, in Kunstgalerien, bei Film und Hörfunk. Zu seinen Buchveröffentlichungen zählt unter vielen anderen der Bestseller »Königsallee« über einen Aufenthalt Thomas Manns in Düsseldorf.

Moderation: Maren Jungclaus, Literaturbüro NRW;

In Kooperation mit: Literaturbüro NRW