GHH, Bismarckstraße 90, 40210 Düsseldorf | Kontakt | Vermietung | Datenschutz | Impressum

 

Manfred Schmitz-Berg: Wieder gut gemacht?.

Buchvorstellung

Veranstaltungsort: Im Stadtfenster der Zentralbibliothek, Konrad-Adenauer-Platz 1, 40210 Düsseldorf 

Die Geschichte der Wiedergutmachung seit 1945

Die nationalsozialistische Terrorherrschaft führte zu millionenfachem Mord und ungezählten Verbrechen. Gab es für die Betroffenen eine Wiedergutmachung, und in welcher Form erfolgte sie? Manfred Schmitz-Berg, früher Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf, stellt die Neuauflage seines Buches vor, in dem er die wichtigsten historischen Fakten vermittelt und anhand von Einzelschicksalen schildert, wie die Bundesrepublik mit den Verbrechen des NS-Staats umging. Neben den Geschädigten kommen auch Personen zu Wort, die mit dem Thema der Wiedergutmachung beschäftigt waren oder noch sind.

Moderation: Klaus Peter Hommes, Stadtbüchereien Düsseldorf

In Kooperation mit: Respekt und Mut, Mahn- und Gedenkstätte, Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Düsseldorf e. V.