GHH, Bismarckstraße 90, 40210 Düsseldorf | Kontakt | Vermietung | Datenschutz | Impressum

 

Deutsche Literatur aus Rumänien.

Ein literarischer Abend mit Peter von Kapri

Heute machen die Deutschen in Rumänien nur noch etwa 0,2 Prozent der Gesamtbevölkerung aus. Der nach dem Zweiten Weltkrieg durch das kommunistische Regime mit seinen vielfältigen Bedrückungen erzwungene Exodus von Hunderttausenden
von Menschen hat eine einst bedeutende Bevölkerungsgruppe (1930 immerhin rund 4 Prozent aller in Rumänien lebenden Menschen) an den Rand des Verschwindens gebracht. Ganz und gar nicht verschwunden ist demgegenüber die Kultur der Deutschen in Siebenbürgen, dem Banat und der Bukowina, am allerwenigsten wohl ihre Literatur. Spektakulär sichtbar wurde dies nicht zuletzt durch die Verleihung des Literaturnobelpreises an Herta Müller im Jahre 2009. Aber auch viele andere Autorinnen und Autoren haben ihrer von den Stürmen der Geschichte besonders getroffenen Heimatregion literarische Denkmäler gesetzt, darunter Eginald Schlattner, Gregor von Rezzori und manche anderen.
Der selbstschreibende Literaturkenner Peter von Kapri liest und erläutert ausgewählte Texte.

 


In Kooperation mit: Verband der Siebenbürger Sachsen, Kreisgruppe Düsseldorf