GHH, Bismarckstraße 90, 40210 Düsseldorf | Kontakt | Vermietung | Datenschutz | Impressum

Demonstranten gegen Homophobie bei einer Kundgebung in Moskau am 10. März 2012, © Bogomolov.PL
 

LGBTQ in Putins Machtbereich -Diskriminierung und Verfolgung in Russland.

Gespräch und Diskussion mit Dr. Alexandra Berlina und Wanja Kilber

Am 30. November 2023 hat der Oberste Gerichtshof Russlands in Moskau – auf der Grundlage eines entsprechenden Antrags des Justizministeriums – entschieden, »die internationale öffentliche LGBTQ+-Bewegung als extremistische Organisation anzuerkennen und ihre Aktivitäten in Russland zu verbieten«. Dieser juristische Schritt markiert lediglich eine Etappe auf einem langen Weg der Diskriminierung und Verfolgung von Menschen, die sich für Selbstbestimmung einsetzen.

Dr. Alexandra Berlina – in unserem Haus bereits als formidable (Neu-)Übersetzerin von Michail Bulgakows »Der Meister und Margarita« bekannt – und Wanja Kilber sind mit der Situation queerer Menschen in der jüngeren Vergangenheit und der Gegenwart in Russland vertraut. Sie erläutern die Entwicklungen der letzten Zeit in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen.